Dienste

Eine wesentliche Zielgruppe für  GEONETZ Datendienste (GDD) sind sächsische Gemeinden, Zweckverbände und Unternehmen. Obwohl bei den Gemeinden der Bedarf an GIS-Dienstleistungen wächst, ist die Anschaffung und der Betrieb eines eigenen Geoinformationssystems oftmals ineffizient.

Gerade an kleinere Gemeinden richtet sich deshalb das Angebot der GDD, Programme und Fachverfahren nicht selbst zu betreiben, sondern bei Bedarf über das Datennetz zu nutzen.
Dabei bieten die GDDZ die Möglichkeit, nicht nur die eigenen Daten zu pflegen und zu nutzen, sondern diese mit Datenbeständen anderer Kunden und Datenlieferanten der GDD zu überlagern.
Damit werden für die Nutzer auch Datenbestände unterschiedlicher Fachbereiche der Landratsämter aber auch von Landeseinrichtungen (StUFA, RP etc.) zugänglich.

Selbstverständlich werden die Rechte der Dateneigentümer zuverlässig geschützt. Dafür wurde ein innovatives Sicherheitskonzept entwickelt, welches bereits datenbankintern (d.h. nicht applikationsseitig) einen unbefugten Zugriff auf die Datenbestände ausschließt.

Zum Dienstespektrum für Gemeinden gehören neben den Basisdiensten wie  ALK/ALB-Auskunft, Kommunale Bauleitplanung und Leitungsauskunft etwa 15 weitere Fachapplikationen

Die Geonetz Datendienste setzen auf kompetente Betreuung der Gemeinden. Dazu wurden Partnerunternehmen aus der Region ausgewählt, die über langjährige Erfahrungen im Bereich kommunaler Dienstleistungen und geografischer Informationssysteme verfügen. Die Leistungen des Geodatenzentrums für Gemeinden werden durch die autorisierte Partner (Provider) angeboten:


Für Fragen zur Nutzung der Dienste des GDZ steht Ihnen
Herr Dr. Bothmer gern zur Verfügung.